Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der Datenschutzrichtlinie entnehmen. Cookies
12.09. 2013

Gardena weiß: Das richtige Werkzeug macht’s!

Alle Jahre wieder stehen gerade in den Herbstmonaten im Garten Pflegearbeiten an Bäumen und Sträuchern an. „Warum eigentlich?“, wird sich so mancher Garten-Neuling fragen, „In der Natur wachsen Bäume und Sträucher auch, wie es ihnen beliebt.“ Die einfache Antwort: Da sich Gartenbesitzer jedes Jahr aufs Neue an schönen Wuchsformen, Blüten und Früchten erfreuen möchten, ist die regelmäßige Pflege essentiell. Durch den Gehölzschnitt werden Sträucher und viele Bäume in den Zustand der „ewigen Jugend“ versetzt, verzweigen sich natürlich und bringen regelmäßig Blüten hervor.

Hecken mögen‘s scharf

Für eine schöne Pflanzenpracht im Garten ist gut geschärftes Werkzeug sehr wichtig. Stumpfe Messer führen zu Quetschungen, Aufreißen der Rinde oder Absplittern des Holzes, was die Wundheilung erschwert und damit Fäulnis sowie Krankheitserregern Tür und Tor öffnet. Auch Geräte, die zu viel Kraftaufwand oder extreme Verrenkungen erfordern, führen zu unsauberen Schnitten und bergen eine zusätzliche Verletzungsgefahr für den Gärtner. Geräte, die ergonomisch geformt sind, erleichtern die Arbeit und entlasten Gelenke und Rücken.
 
Die meisten Gärtner greifen beim Heckenschnitt zu strombetriebenen Heckenscheren. Ob nun Gardena's Elektro-Heckenschere EasyCut für kleine Hecken, das leistungsstarke Modell EasyCut 48 PLUS oder auch die raffinierte Gardena Elektro-Heckenschere ErgoCut mit um 90 Grad drehbarer Messereinheit, die ergonomisch geformten Griffe der Geräte sorgen jederzeit für sicheres und be-quemes Arbeiten. Wer lieber kabellos arbeitet, ist mit den Accu-Geräten von Gardena genau richtig beraten. Hohen Hecken wie Eibe und Scheinzypresse kann der clevere Gärtner mit der Accu-Heckenschere HighCut 48-Li zu Leibe rücken. Sie ist auf bis zu zwei Meter teleskopierbar und hat damit eine Reichweite von rund drei Metern. Der abwinkelbare Kopf ermöglicht das Schneiden vom Heckendach als auch von Bodendeckern wie Haselwurz und Ysander. Die Sicherheit geht hierbei immer vor: Gefahrenquellen wie wackelige Leitern fallen weg – es wird aus dem sicheren und festen Stand vom Boden aus gearbeitet. 

Beim Heckenschneiden ist auch eine Schere für Feinarbeiten an schwer zugänglichen Stellen unabdingbar. Mit eigener Muskelkraft betätigt, aber gut gefedert dank Technogel Gelpads für die Stoßdämpfung, ist beispielsweise die Gardena Comfort Heckenschere 570. Wer auch hier eine strombetriebene Variante bevorzugt, kann beispielsweise die kabellose Accu-Strauchschere ComfortCut von Gardena nutzen. Sie kann mit einem Teleskop Drehstil kombiniert werden, um mehr Reichweite bei höheren Hecken und seitlichem Formschnitt zu erreichen. So können Buchsbaum oder Liguster in Form gebracht werden und sind als Kugel, Kegel und Pyramiden ein richtiger Blickfang und machen auch im Winter bedeckt von Schnee eine sehr gute Figur.

Herbstzeit ist Rückschnitt-Zeit

Im herbstlichen Garten gibt es ständig etwas zu schneiden. Verblühte Pflanzen können beispielsweise für eine schönere Optik vor den kalten Wintermonaten zurückgeschnitten werden. Ausnahmen sind Stauden, wie Fetthenne, Geißbart und Schafgarbe, da sie Früchte tragen, die den winterlichen Garten natürlich schmücken. Für den herbstlichen Rückschnitt kräftiger Staudenstängel oder auch zur Entfernung verwelkter Blütenstände und störender oder beschädigter Zweige, beispielsweise bei Rosen, eignen sich kleinere Gartenscheren wie die Gardena Comfort Amboss-Gartenschere. Mithilfe von zwei Griffpositionen können mit ihr sowohl Kraftschnitte an stärkeren Zweigen als auch Schnellschnitte an Blumen, Rosen und jungen Trieben durchgeführt werden.

Wer viele verschiedene Gehölze, z.B. Sträucher und kleinere Bäume, im Garten hat, kann auch mit den kräftigeren Comfort-Astscheren von Gardena gut beraten sein. Einen besonderen Clou bietet die Comfort Teleskop-Astschere 650 BT: Dank teleskopierbaren Aluminium-Hebelarmen kann die Reichweite um bis zu 25 Zentimeter verlängert und damit auch die Hebelkraft erhöht werden.

Obstbäumen zur zweiten Jugend verhelfen

Werden Obstbäume vernachlässigt, vergreisen sie nach sechs bis zehn Jahren und bilden eine dichte Baumkrone, die kein Licht mehr durchlässt. Wenn Wurzeln und Stamm noch gesund sind, lohnt sich ein Verjüngungsschnitt. Äste jeder Wuchsrichtung bekommen mit dem Gardena Comfort Baum- und Strauch-schneider StarCut 160 BL einen präzisen Schnitt verpasst. Wie bei allen Gardena Produkten sind auch hier Ergonomie und Komfort beim Arbeiten besonders wichtige Aspekte. Durch zusätzliche Getriebeübersetzung wird eine deutliche Kraftersparnis erreicht. So kann der clevere Gärtner ohne Leiter, sicher und bequem den Rückschnitt in der Baumkrone vornehmen.

Holen Sie sich inspirierende Gartentipps. Newsletter bestellen