Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der Datenschutzrichtlinie entnehmen. Cookies

Ziersträucher für Ihren Garten

Ziersträucher sind vielfältig einsetzbar – sei es als netter Hingucker am Gartenweg, als Verschönerung auf der Terrasse, als bunte Auflockerung von schlichten Hecken oder eigenständig als Hecke. Sträucher gibt es in jeder Form- und Farbenvielfalt. Sie haben die unterschiedlichsten Eigenschaften, weshalb sie überall angepflanzt werden können. Die ideale Jahreszeit, um die Sträucher einzusetzen ist im Herbst. Somit haben die Pflanzen genug Zeit, um Wurzeln zu bilden und anzuwachsen. Zudem muss man nicht ständig gießen. Im Folgenden finden Sie Tipps zum Einpflanzen Ihrer Ziersträucher und eine kleine Übersicht über die große Auswahl.

Unterschieden wird zwischen immergrünen und sommergrünen Ziersträuchern. Sommergrüne Sträucher werfen im Herbst ihr Laub, während immergrüne Sträucher auch im Winter Farbe zeigen. Ziersträucher stehen meist als Einzelpflanze, da sie oftmals viel Platz benötigen. Man kann sie aber auch als Hecke nutzen, indem man mehrere Sträucher in einer Linie anpflanzt. Für jedes Plätzchen lässt sich der passende Zierstrauch finden. 

Darauf sollten Sie vor dem Kauf achten:
Bevor Sie gleich die Schaufel schwingen, sollten Sie den vorgesehenen Standort begutachten. Dabei ist auf Sonnenmenge, Bodenfeuchtigkeit und Durchlässigkeit zu achten. Mithilfe dieser Kriterien können Sie die Ansprüche der Sträucher vergleichen und einen passenden Strauch finden. Um genügend Platz für die Pflanze einzuplanen, sollte man nicht vergessen, die angegebene Höhe und Breite zu beachten. Wenn Sie diese Punkte berücksichtigen kann sich der Zierstrauch in Ihrem Garten voll entfalten.

Wie Sie Ihren Zierstrauch einpflanzen:
Der Wurzelballen des Zierstrauchs muss gut feucht sein, bevor er eingepflanzt wird. Am besten taucht man ihn ohne Topf in einen Eimer voll Wasser, bis keine Blasen mehr aufsteigen. Während der Strauch gewässert wird, kann das Loch ausgehoben werden. Dies sollte zweimal so groß sein wie der Wurzelballen. Lockern Sie den Boden ordentlich, damit das Verwurzeln beschleunigt wird. Die Wasserdurchlässigkeit kann verbessert werden, indem man etwas Sand mit Erde vermischt.
Legen Sie die Pflanze nach dem Wässern neben das ausgehobene Loch. Wenn der Ballen stark durchwurzelt ist, sollten Sie ihn seitlich mit einem Messer einritzen. So kann der Strauch rasch neue Wurzeln bilden. Nun wird die Pflanze eingesetzt.
Der Zierstrauch muss genauso tief eingepflanzt werden, wie er in dem Topf gestanden hat. Anschließend drücken Sie die umliegende Erde an die Pflanze, damit die Wurzel direkten Erdkontakt hat. Wertvolle Nährstoffe bekommt Ihre Pflanze, indem man etwas Kompost oder Rindenhumus in die obere Erdschicht einharkt. Rindermulch hält unerwünschtes Unkraut fern.
Nun gießen Sie Ihren Strauch kräftig. Das Wässern dient auch dazu, dass sich verbliebene Löcher zwischen Wurzelballen und gewachsenem Boden schließen. Um zu verhindern, dass das Wasser ungenutzt abläuft, formen Sie mit den Händen eine kleine Erdaufschüttung rund um den Strauch. Bei größeren Sträuchern besteht die Gefahr, dass sie durch starken Wind ihre Position verändern. In diesem Fall sorgen Stützpfähle für Halt.

Hier eine kleine Übersicht über die verschiedenen Einsatzgebiete von Ziersträuchern:

  • Zwergsträucher:
    Größe: 1 m 
    Eigenschaften: schwachwüchsige, kleine Sträucher
    Einsatz: Einfassungshecke
    Beispiele: Buchsbaum, Säckelblume, gelber Johannisstrauch
  • Ziersträucher:
    Größe: max. 2,50m
    Eigenschaften: lockerer Wuchs, blühen zu unterschiedlichen Zeiten in verschiedenen Farben
    Einsatz: gemischte Hecken, Einzelstellung
    Beispiele: Edel- Flieder, Forsythie Goldglöckchen Strauch, Sommerspiere Goldflame
  • Große Sträucher:  
    Größe: bis 3 m und mehr
    Eigenschaften: mächtiges Aussehen
    Einsatz: Einzelstellung, Hecke
    Beispiele: Sternmagnolie, Purpur Magnolie Susan, Eberesche

Kommentare

Holen Sie sich inspirierende Gartentipps. Newsletter bestellen