Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der Datenschutzrichtlinie entnehmen. Cookies

Schneiden Sie Ihren Walnussbaum zurück

Die Zeit zwischen Mitte August und Ende September bietet sich optimal an, dem Walnussbaum einen kleinen Rückschnitt zu verpassen, um ihn gesund zu halten. Zu dieser Zeit bereiten sich die Bäume auf die Winterruhe vor, weshalb sie weniger Saft produzieren. Bis der erste Frost eintritt, haben die Schnittwunden genügend Zeit zu heilen.

Haben Sie einen Jungbaum, sollten Sie nur einen Erziehungsschnitt vornehmen. Dies geht folgendermaßen:
Oftmals bilden Walnüsse aufsteigende Triebe, die mit Leitästen oder Mitteltrieb konkurrieren. Diese Triebe sollte man gleich entfernen, damit der Walnussbaum ein gleichmäßiges Kronengerüst bilden kann.

Für ältere Bäume gilt der Erhaltungsschnitt:
Jeder zweite Trieb im äußeren Kronenbereich wird auf Höhe einer Gabelung um max. 150 cm gekürzt. Im folgenden Jahr können Sie die anderen Triebe kürzen. Durch diesen Vorgang bleibt die Krone schön luftdurchlässig und empfängt viel Licht. Die Krone kann dadurch nicht zu groß werden und bleibt gesund.

Die Wundversorgung übernimmt der Walnussbaum selbständig. Sie sollten lediglich darauf achten, dass die Werkzeuge scharf und sauber sind.

Kommentare

Holen Sie sich inspirierende Gartentipps. Newsletter bestellen