Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der Datenschutzrichtlinie entnehmen. Cookies

Rollrasen richtig verlegen - gewusst wie!

Die Natur erwacht... Ihre Rasenfläche auch? Dann heißt es: Schnell aufwachen und das Ackerland ums Haus in einen schönen grünen Teppich verwandeln. Mit dem Rollrasen ist dies möglich – in kurzer Zeit und ohne großen Aufwand. Wir zeigen Ihnen wie es geht.

Fläche vorbereiten

Zu Beginn ist es wichtig, dass Sie Ihren Ackerboden auf das Frühlingserwachen vorbereiten. Experten empfehlen, den Boden umzugraben und eventuelle Steine, Wurzeln und Unkraut zu entfernen. Ist der Boden zu lehmig, empfehlen wir etwas Sand zu verstreuen, bei zu sandigem Boden Rindenhumus oder Mutterboden. Anschließend müssen Sie den Boden festigen und ebnen. Das klappt am besten mit einer Walze. Den gewalzten Erdboden lassen Sie für ca. 14 Tage ruhen und wässern ihn öfters, sodass sich der Boden weiter setzen kann. Jetzt können eventuelle Unebenheiten noch ausgeglichen werden.

Rollrasen verlegen

Im zweiten Schritt verlegen Sie den Rollrasen. Bevor Sie damit allerdings anfangen, müssen Sie den gewalzten Erdboden mit Rollrasendünger bestreuen, anfeuchten und die oberste Erdschicht mit einer Harke auflockern. So arbeiten Sie den Dünger in die Erde ein.
Nun geht es mit der Verwandlung los. Die erste Bahn verlegen Sie parallel zu einer geraden Gartenkante. Folgende Bahnen werden nach dem Dachziegel-Prinzip versetzt angeordnet. Sie müssen darauf achten, die Bahnen immer gerade und dicht nebeneinander anzusetzen. Überstehender Rasen an den Ecken und Kanten des Gartens, schneiden Sie mit einem scharfen Messer weg.
Achtung! Sie müssen den gelieferten Fertigrasen am selben Tag verlegen, sonst trocknet er aus. Lässt sich eine Lagerung nicht vermeiden, sollte es ein kühles, schattiges Plätzchen ohne Sonneneinstrahlung sein.

Pflege des Rollrasens

Ihre Rasenfläche hat es fast in den Frühling geschafft. Damit Ihr Rollrasen auf Dauer grün bleibt, müssen sich die Wurzeln mit dem Erdboden verwurzeln. Den Bodenkontakt stellen Sie her, indem Sie die Grünfläche walzen und in den ersten zwei Wochen wurzeltief feucht halten. 10-15 Liter pro Quadratmeter ist ein guter Richtwert. Junger Rasen benötigt viel Wasser, um Nährstoffe aus dem Boden aufzunehmen. Nach etwa zwei Wochen haben alle Wurzeln sich mit dem Erdreich vereint. Es reicht nun, wenn Sie Ihren grünen Teppich bei extremer Trockenheit kräftig gießen.
Sie können Ihr neues Grün das erste Mal mähen, sobald die Halmlänge etwa sechs Zentimeter beträgt. Entfernen Sie nur die Rasenspitzen.

Kommentare

Holen Sie sich inspirierende Gartentipps. Newsletter bestellen