Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der Datenschutzrichtlinie entnehmen. Cookies

Rasen düngen für ein kräftiges Grün

Mit den richtigen Nährstoffen ist stetiges Wachstum garantiert.

Düngermenge anpassen

Weil Rasenflächen oft mit einer kargen Nährstoffzufuhr zu kämpfen haben, ist auf eine ausgewogene Düngerverteilung zu achten. Hierbei gilt es, lieber öfter und dafür mit geringen Mengen zu düngen. Um gelbe Flecken durch falsches Dosieren zu vermeiden, am besten einen Streuwagen verwenden.

Jeder Rasen ist unterschiedlich

Bei Zierrasen reicht es, ihn einmal früh und einmal spät im Jahr mit Zusatzmitteln zu versorgen. Eine Spielwiese ist deutlich mehr gefordert und bedarf daher einer Düngung von bis zu vier Mal im Jahr.

Tipp

Für die richtige Bemessung der Düngermenge ist die Jahreszeit entscheidend. Idealerweise wird ausschließlich in der Wachstumsperiode (März bis August) gestreut. Für die Nährstoffversorgung im Winterhalbjahr wendet man im September Langzeitdünger mit extra langsam fließendem Düngernachschub an.

Kommentare

Holen Sie sich inspirierende Gartentipps. Newsletter bestellen