Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der Datenschutzrichtlinie entnehmen. Cookies

Obstbäumen ohne Früchte

Frage von: Siegrun S.

Wir haben vor ca. 8 Jahren unsere ersten Obstbäume gepflanzt, in den vergangenen Jahren kamen noch welche dazu. Unser Problem: Sie tragen kaum bis gar keine Früchte! In den ersten Jahren dachten wir, sie brauchen vielleicht ein bis drei Jahre bis sie tragen. Aber nun stehen sie schon so lange ohne nennenswerten Ertrag. Die Bäume in den Nachbargärten tragen viele Früchte und die Beerensträucher (Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren, Stachelbeeren) in unserem Garten hängen voller Früchte. Nur unsere Obstbäume bereiten uns Probleme. Wir haben Apfel, Zwetschgen, Kirsche und einen Birnbaum. Vielleicht haben Sie ja einen Tipp für uns, woran das liegen könnte.

GARDENA Gartenexperte:

Engelbert Kötter

Engelbert Kötter

GARDENA Gartenexperte

Der GARDENA Gartenexperte

Das ist ungewöhnlich, liebe Frau S., denn - wie Sie schon korrekt angenommen haben beginnt der Ertrag der Obstbäume üblicherweise nach etwa drei Jahren. 
Warum ist das bei Ihnen nicht so? Ich weiß nicht, welche Baumform Sie bei sich gepflanzt haben, generell aber, tragen Halb- und Hochstämme später als Buschformen. 
Speziell dann, wenn sie auf so genannten Sämlingsunterlagen veredelt sind. Das sind "Obstbaumwurzeln", die aus Saatgut gewonnen worden sind. 
Sie garantieren besondere Langlebigkeit der Bäume, stehen aber eben auch für später einsetzenden Ernteertrag. Nach acht Jahren, sind aber auch diese allemal überfällig.
Ein handwerklicher Fehler beim Pflanzen kann ebenfalls zu diesem Problem führen- das zu tiefe Pflanzen.
Die Veredelungsstelle, ein verdickter "Knubbel" über der Wurzel, muss bei Obstbäumen immer
oberhalb der Erdoberfläche liegen. Gerät er mit in den Boden, greifen bestimmte 
Wuchsmechanismen, das bedeutet für Sie, dass die Pflanze ins Kraut geht, aber nicht in die Blüte und Frucht.
Bodenverdichtungen, Staunässe und
ungeeigneter Baumstandort können sich ebenfalls auf mangelnden Blüten- und Fruchtansatz auswirken.
Sofern die Bäume bei Ihnen zwar blühen, aber nicht fruchten, ist da noch
die mangelhafte Befruchtung der Bäume. Es reicht üblicherweise aus, wenn im 100 Meter-Umkreis des Obstbaumes ein passender Befruchter steht.
Den Rest erledigen die Bienen für Sie. Allerdings müssen dann nicht nur die Obstarten, sondern auch die Sorten zueinander passen. 
Wie sich das exakt in Ihrem Fall verhält, kann nur durch eine Überprüfung der Sorten herausgefunden werden. Wenn Sie die noch nachvollziehen können, schicken Sie mir die doch bitte zu.
Dann schaue ich mal, ob ich Auffälligkeiten entdecke und antworte Ihnen dazu auf dem "kleinen Dienstweg".

Kommentare

Holen Sie sich inspirierende Gartentipps. Newsletter bestellen