Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der Datenschutzrichtlinie entnehmen. Cookies

Eisregen hat meinen Garten zerstört. Was kann ich dagegen tun?

Frage von: Gernod Z.

Wir hatten neulich Eisregen. Zuerst war es einige Tage lang kalt, dann wurde es etwas wärmer und es regnete. Der Regen hat all unsere Pflanzen mit Eis bedeckt, sodass die Zweige schwer wurden und einige davon abbrachen. Andere Zweige sanken zu Boden. Das Eis ist mittlerweile geschmolzen aber der Garten sieht etwas mitgenommen aus. Denken Sie, er wird sich wieder erholen?

GARDENA Gartenexperte:

Engelbert Kötter

Engelbert Kötter

GARDENA Gartenexperte

Der GARDENA Gartenexperte

Ihr Garten wird sich auf jeden Fall erholen, es wird allerdings eine Weile dauern und ist definitiv mit etwas Aufwand verbunden. Zunächst sollten Sie alle kaputten Zweige zurückschneiden. Um Löcher in Hecken oder Bäumen zu vermeiden, müssen Sie sie unter Umständen vollständig zurückschneiden. Außerdem sollten überspannte Zweige, die nicht von selbst wieder in ihre ursprüngliche Form zurückkehren, getrimmt werden. Wenn Sie überspannte Jungbäume haben, die nicht gerade weiterwachsen, müssen Sie diese für eine Dauer von 2-3 Jahren an einen Pfahl anbinden. Mithilfe dieser Stütze kann sich der Jungbaum selbst aufrecht halten. Es war übrigens gut, dass Sie nicht direkt etwas gegen dieses Naturereignis unternommen haben. Ihre Chancen, das Eis von den Pflanzen zu entfernen wären gering gewesen.

Kommentare

Holen Sie sich inspirierende Gartentipps. Newsletter bestellen