Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der Datenschutzrichtlinie entnehmen. Cookies

Braune Flecken an Zypresse

Frage von: Erwin B.

Sehr geehrter Herr Kötter, in unserem Garten zeigen verschiedene Zypressen an einer großen Stelle mitten am Busch, braune Flecken auf! Was kann das sein und was kann man dagegen tun? Wie soll man hohe Zypressen (Mittelmeerzypressen) schneiden? Immer rings herum und oben kürzen, oder werden diese dann immer breiter? - Vielen Dank für Ihre Info

GARDENA Gartenexperte:

Engelbert Kötter

Engelbert Kötter

GARDENA Gartenexperte

Der GARDENA Gartenexperte

Den ersten Teil Ihrer Fragen kann ich Ihnen unbesehen leider nicht beantworten, lieber Herr B.. Haben Sie die Möglichkeit, mir Bilder davon zu mailen? Dann schaue ich mir das gerne nochmal an. Von vornherein hätte ich noch ein paar Rückfragen an Sie, um gedanklich besser auf die Fährte kommen zu können:
Sind es tatsächlich Zypressen? Ist ein Pilz- oder Schädlingsbefall erkennbar? Liegt ein mechanischer Schaden vor (angebrochene Äste) oder ein Schaden im Wurzelbereich (abgestochene Wurzeln, Streusalzschaden)?

Was den zweiten Part Ihrer Fragen angeht, so müssen die Mittelmeerzypressen (ich gehe hier mal von x Cupressocyparis leylandii aus) nicht wirklich geschnitten werden. Wenn solche Säulenformen in der Höhe gekappt werden, dann reagieren sie bald mit Besenwuchs. Außerdem geht dabei schnell die anmutige Proportion von Höhe zu Breite verloren. Wenn Sie sie Beischneiden wollen, so geschieht das, Sie haben Recht, rundherum gleichmäßig und unter Wahrung der natürlichen Wuchsform.

Ich persönlich bin kein großer Freund vom Beschneiden der Säulenformen, denn die Arbeitsersparnis liegt viel eher in der von vornherein richtigen Auswahl der Pflanze. Es gibt zahlreiche schmal und langsam wachsende Säulenkoniferen die in Höhe und Breite mitunter besser in die Gartensituation passen, ohne dass man ihren natürlichen Wuchs dann noch aufwändig beschneiden müsste. Beispiele dazu sind Säuleneiben oder auch Säulenwacholder `Hibernica´, bis hin zu Säulenwacholder `Skyrocket´. 

Foto © monropic - Fotolia

Kommentare

Holen Sie sich inspirierende Gartentipps. Newsletter bestellen